Jura 2004


Freiburg - Col de la Croix de la Serra

Wie kommt ein Radfahrer aus Freiburg dazu, nachts um zehn im Stockdunkeln auf den Col de la Croix de la Serra hochzufahren? Diese Frage habe ich bereits storniert, während sich mein Untersatz Umdrehung für Umdrehung höher schraubt. Ein umständlicher Name: Col de la Croix de la Serra. Hätte mich gestern jemand gefragt, wo diese Käseglocke steht, ich hätte ahnungslos mit den Schultern gezuckt.

Dienstag, 7. September 2004 Col de la Croix de la Serra - Bourg-en-Bresse

Das Mittelmeer bleibt unerreicht – für diesmal. In St. Germain-de-Joux trinke ich Kaffee, nach einer ruhigen Nacht und einer kühlen Abfahrt im Morgennebel. Ich behalte zunächst den Süden weiter im Visier, 30 Kilometer später ist Schluss, der Traum vom Süden ausgeträumt.

In Culoz, im Schatten eines Baumes sitzend, trete ich in Gedanken den Rückweg an, auch wenn ich im Folgenden noch einen kleinen Schlenker Richtung Süden mache, bis Belley, keine 80 Kilometer von Grenoble entfernt, von wo aus man die Provence bereits riechen könnte.